Modern bilden. Modern campen!

Bild: Public Domain CCO

Von der Küste bis zum Bodensee, von Hessen bis Brandenburg: Der Sommer steht für viele junge Gewerkschafter (und die, die es hoffentlich noch werden) ganz im Zeichen der gewerkschaftlichen Sommercamps. Hier treffen sich Jugendliche und junge Erwachsene, um sich austzutauschen und zu vernetzen, um Politik zu machen und natürlich um Spaß zu haben.

Ob in Markelfingen am Bodensee, in Königsdorf in Bayern, in Mellnau in Hessen oder am Pichelsee bei Berlin: Die Sommercamps der IG Metall sind stets eine Kombination aus Politik, Party, Erholung – und natürlich Bildung. Von der betrieblichen Interessenvertretung über professionelle Öffentlichkeitsarbeit bis zu den besten Strategien im Kampf gegen Rassismus und rechten Ungeist lernen die Teilnehmer dort alles, was sie für erfolgreiche Gewerkschaftsarbeit brauchen. In diesem Jahr dürfte es vielerorts um die Novelle des Berufsbildungsgesetzes (BBiG) gehen. Zahlreiche Gruppen in der IG Metall arbeiten seit Wochen daran, Einfluss auf ihre örtlichen Bundestagsabgeordneten zu nehmen, um wichtige gewerkschaftliche Anliegen in das überarbeitete Gesetz einfließen zu lassen.

 Die einzelnen Camps finden in diesem Jahr wie folgt statt:

  • Bezirk Niedersachsen-Sachsen-Anhalt:10.-12.06.
  • Bezirk Küste: 09.-11.09.
  • Berlin Brandenburg Sachsen: 17.-19.06.
  • Bezirk Mitte: 24.-26.06.
  • Bezirk Bayern: 24.-26.06.
  • Bezirk Baden-Württemberg: 01.-03.07. 

Details zu Anmeldung und Programm erfahrt ihr bei eurer IG Metall vor Ort.