125 Jahre IG Metall: 125 Jahre Selbstbestimmung, Mitbestimmung, Solidarität

Im Juni 2016 wird die IG Metall 125 Jahre alt. So lange kämpft die größte Einzelgewerkschaft der Welt nun schon für bessere Arbeits- und Lebensbedingungen – und hat dabei nicht nur manche Rückschläge einstecken sondern oft auch einen langen Atem beweisen müssen. Ein Blick auf die vielen großen Erfolge aber zeigt auch: Es hat sich stets gelohnt. Ein Grund mehr, mit aller Kraft weiter zu machen.

Modern bilden. Modern campen!

Aktuell zeigt er sich zwar vielerorts eher von seiner stürmischen Seite – aber dennoch: Der Sommer ist da. Und da heißt für es viele Metallerinnen und Metaller traditionell: Auf ins Sommercamp! Wir sagen euch, wann in diesem Jahr welche Camps stattfinden.

Reform ist, wenn es besser wird! Heute: Zustände an Berufs- und Hochschulen

International wird die Duale Ausbildung in Deutschland ja gerne als Vorbild etwa für Südeuropa dargestellt. Zumindest die Zustände an vielen Berufsschulen können damit nicht gemeint sein, denn da fehlt es vielfach am Nötigsten. Die anstehende Reform des Berufsbildungsgesetzes (BBiG) sollte genutzt werden, um langjährige Missstände endlich anzugehen. Dafür setzt sich die IG Metall Jugend jetzt ein.

Reform ist, wenn es besser wird! Heute: Lehr- und Lernmittelfreiheit

Als das Berufsbildungsgesetz (BBiG) im September 1969 in Kraft trat, wurde zwar eine wichtige Grundlage für die Regelung der Ausbildung geschaffen, trotzdem blieb das Gesetz aus gewerkschaftlicher Perspektive stets ein Kompromiss. Tatsächlich fehlen wichtige Regelungen bis heute, darunter auch die kostenlose Bereitstellung der Lehr- und Lernmittel. Angesichts der anstehenden Überarbeitung des Gesetzes macht die IG Metall Jugend jetzt Druck auf die Politik.

Reform ist, wenn es besser wird! Heute: Existenzsichernde Ausbildungsvergütungen

OK, die Ausbildungsvergütungen wurden gerade gestern angehoben, um immerhin 4,8 Prozent in zwei Stufen bis Ende 2017 sowie einer Einmalzahlung von 65 Euro. Das ist nicht schlecht – hat aber mit der Forderung nach existenzsichernden Ausbildungsvergütungen eigentlich nichts zu tun. Wir sagen euch, was die IG Metall Jugend genau vor hat.

Reform ist, wenn es besser wird! Heute: Das Duale Studium

Das Berufsbildungsgesetz (BBiG) ist gewissermaßen das Fundament der dualen Ausbildung in Deutschland, das 1969 beschlossen und 2005 leider nicht gründlich genug überarbeitet wurde. Wir sagen, was in der nun anstehenden Evaluierung dringend berücksichtigt werden muss. Heute: Das Duale Studium.

BBiG: "Substanzielle Verbesserungen sind das wirksamste Mittel"

Um die Attraktivität der dualen Ausbildung zu steigern, schlägt die IG Metall Jugend Änderungen im Berufsbildungsgesetz vor. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung sieht dagegen in einer Imagekampagne die Lösung. Im heute erschienen Berufsbildungsbericht 2016 wird die Lage im dualen Ausbildungssystem von Seiten der Regierung bewertet. Wir sprechen darüber mit Michael Schmitzer, Leiter des Ressort Junge IG Metall beim IG Metall Vorstand.

Lernt was richtiges, Kinder! Was ist eigentlich Beruflichkeit?

Früher war es einfach: Da wurde man Mechaniker oder Schweisser, lernte Bürokauffrau oder Erzieherin – und blieb das dann auch für den Rest des Lebens. Heute hat nicht nur die Zahl der möglichen Ausbildungslehrgänge zugenommen, auch ihre Form hat sich gründlich gewandelt. Wir sagen, warum es gerade in einer Zeit, in der sich die Arbeitswelt so gründlich wandelt, so wichtig ist, an der Idee der Berufe festzuhalten.

Seite 3 von 3